Ausgabe 01


Willkommen

Herzlich willkommen zum Newsletter auf unserer Seite www.Existenzgründung-Hörakustik.de. Hier werden Sie immer mehr Informationen über die einzelen Bausteine finden, die einem Jungunternehmer den Einstieg in die hörakustische Selbständigkeit erleichtern.

 

Zudem werden wir immer mal wieder bildliche Eindrücke präsentieren, die von erfolgreich an den Start gebrachten Fachgeschäften stammen und einen ersten Eindruck vermitteln sollen. Denn bei aller Theorie ist und bleibt die erfolgreiche Realität doch unser Gradmesser.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr

Jürgen Leisten

Die Standortwahl für Gründer

Eigentlich ist es ganz einfach. Der Erfolg eines neuen Hörakustikunternehmens hängt maßgeblich vom Standort ab. Mit dem richtigen Standort ist der Start ganz leicht, bei falscher Standortwahl braucht man gute Nerven und ein dickes Finanzpolster. Natürlich gibt es jede Menge andere positive oder negative Einflussfaktoren. Fachkompetenz, persönlicher Bekanntheitsgrad vor Ort, verkäuferisches Talent, tolle Marketing- und Verkaufsförderungsmaßnahmen und vieles mehr. Aber wenn Sie nach einer typischen Gründung Kunden befragen, warum genau dieser Akustiker für die Versorgung ausgewählt wurde, fällt der höchste Prozentsatz auf „Lage/Standort/Schaufenster“.

 

Denn auch wenn Sie in den ersten Monaten Ihres Bestehens nur eine Frequenz von 5-10 Kunden pro Tag haben sollten, so profitieren Sie dennoch von der Nähe zu Kundenströmen Ihrer Zielgruppe, also Menschen 50+.

 

Wie aber findet man nun einen guten Standort in der Hörakustik?

Egal, ob Sie schon einen konkreten Standort ins Auge gefasst haben oder erst einmal eine Region sondieren wollen, am Anfang steht eine quantitative Analyse. Diese sollte verschiedene Aspekte verknüpfen und quantifizieren. Dort finden Kriterien wie Anzahl Einwohner, deren Altersstruktur, deren Kaufkraft und die Wettbewerbssituation Eingang.

 

Wir haben dafür ein Analysetool entwickelt, das PHASE heißt!

 

PHASE ist ein Tool, welches auf unsere Erfahrungen und unsere Daten und Entwicklungen zurückgreift. Trotz der großen Komplexität dieses Themas bieten wir mit PHASE eine einfache Antwort auf Ihre Fragen. Wie funktioniert es? Sie bekommen einen Fragebogen zugesandt, oder wir füttern PHASE vor Ort zusammen mit Ihnen mit den benötigten Daten. Als Antwort gibt es immer eine Chancenauswertung. Zusammen können wir an den einzelnen Parametern arbeiten, um Erfolgsfaktoren zu erkennen und herauszustellen. Wir empfehlen insbesondere Neugründern dringend, das Vorhaben - so konkret es auch schon sein mag - kritisch quantitativ und qualitativ durchleuchten zu lassen. Auch wenn der Wunsch nach Selbständigkeit stark ist, so ist die Standortwahl doch zu wichtig für eine Bauchentscheidung. Nutzen Sie PHASE.

 

Gerne stehen wir Gründern mit unseren Tools und unserer Erfahrung kostenlos zur Seite, denn eines ist sicher: Gute Standorte für inhabergeführte Neugründungen oder Filialisierungen gibt es mehr als genügend.


Hörstudio Rhein-Main eröffnet

Ganz aktuell einige visuelle Eindrücke von der Eröffnung des Hörstudios Rhein Main in Frankfurt Bergen-Enkheim durch den Hörgeräteakustiker-Meister Björn Scheuerling.

Differenzierung: Enorm wichtig


Gut für Selbständige: Die IAS bietet wirklich echte Differenzierungs-Elemente, die für den Wettbewerb vor Ort sehr bedeutsam sind. Und hierzu zählt nicht nur die eigene Firmenfarbe oder das eigene Logo, sondern insbesondere Dinge wie ein eigener Hörtest (Mercator-Hörtest, der Richtungshören thematisiert), eine Im-Ohr-Qualitätsgruppe (www.Im-Ohr-Manufaktur.de) oder die Kompetenzaustrahlung durch die Jury-Mitgliedschaft bei der Wahl zur "Goldenen Concha". Solche Elemente verdeutlichen den zukünftigen Kunden das "Mehr" an Leistungen und Kompetenz, die sie in "Ihrem Fachgeschäft" erhalten können.


Hörwelt Gerolstein erfolgreich eröffnet


In der Vulkaneifel hat die Hörwelt Gerolstein, die zur Unternehmensgruppe Hörwelt Eifel gehört, erfolgreich ein Fachgeschäft eröffnet. Es folgen einige Impressionen.


Starter-Set hilft ungemein

Ob Visitenkarten, die auf der Rückseite auch als kleine, aber feine Terminkärtchen zu nutzen sind, ob Briefpapier für Ihre Geschäftskorrespondenz oder ob die dazu passenden Briefumschläge: Alles ist in Ihrem CI (grafischen Unternehmenslook) passgenau aufeinander abgestimmt und sorgt dafür, dass Geschäftspartner und Kunden Ihr Unternehmen jederzeit wieder erkennen. In der Startphase Ihrer Gründung ist dies ein sehr hilfreiches Tool und ab sofort bei der IAS erhältlich. (Beispielbild der Hörwelt Eifel)